Logo Digital ist Besser Digital ist Besser

Eine Veranstaltungsreihe der:
  • Evangelische Akademie Thüringen
  • Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.
Icons von Sozialen Netzwerken - Foto: (c) scyther5 / Shutterstock.com

Veranstaltung 15

Subjektiv ist besser

Salongespräch mit KWiNK und Martin Debes
Jena, Kombinat Süd | Mittwoch, 11. März 2015 - 19:00 bis 21:00

Im Web 2.0 kann jeder zum Publizisten werden. Doch das bringt bisherige Spielregeln gehörig durcheinander. Im Qualitätsjournalismus gilt, Nachrichten nach klaren Kriterien auszuwählen und von persönlicher Meinung – dem Kommentar – zu trennen. YouTube, Blogs, Twitter & Co. dagegen machen individuelle Sichtweisen zu „Nachrichten“. Welche Konsequenzen hat das für die Meinungsbildung und die Entscheidungsprozesse in einer Gesellschaft? Diesen und weiteren Fragen stellen  sich der Youtuber KWiNK und der Journalist Martin Debes.

KWiNK fing mit 18 an, mit Freunden das Jugendfernsehmagazin "MixX TV" (später "MixX") zu produzieren. Über das ehemalige MixX-Redaktionsmitglied Kathrin (aka Coldmirror) kam er zu YouTube. KWiNK hat einen Magister in Kulturwissenschaft und Anglistik/Amerikanistik und hat als freier Journalist zum Beispiel für bremen4u und den General-Anzeiger Bonn geschrieben. Heute arbeitet er als YouTube-Experte für Endemol beyond.

Martin Debes studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Philosophie in Jena und den USA und absolvierte seinen Redakteursabschluss bei der Deutschen Journalistenschule München. Seit 2000 arbeitet er als politischer Redakteur und Ressortleiter bei der Thüringer Allgemeinen.

Foto: (c) scyther5 / Shutterstock.com



Video

Subjektiv ist Besser - Nachrichtenwelten im digitalen Wandel | Mitschnitt

mehr ...
print

Gefördert durch:

Der Großteil der Veranstaltungen findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung/ Regionalgruppe OST statt und wird im Rahmen des KJP vom BMFSFJ gefördert.

Kooperationspartner

Das Projekt "MineHandy" wurde im Rahmen der Handyaktion NRW und in Kooperation mit dem Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene und dem Amt für Jugendarbeit der Ev. Kirche von Westfalen durchgeführt.

Empowered by Democracy

Die Maßnahme findet im Rahmen des Projekts „Empowered by Democracy“ des Bundesausschuss politische Bildung (bap e.V.) statt.

bap_ebd_logo_08_rz_rgb.png

bmfsfj_dl_mitfoerderzusatz_rz.png

et_logo_rgb.jpg